Ethische Fallberatung

Ethische Fallberatung

Unter einer ethischen Fallberatung werden strukturierte Besprechungen verstanden, bei denen ein konkreter Behandlungsfall unter ethischen Gesichtspunkten thematisiert wird. Dabei werden die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten, ihre Gründe und Konsequenzen erörtert und ethisch bewertet.

Ziel ist es, dem Behandlungsteam bei der Festlegung eines gemeinsam getragenen Behandlungskonzeptes zu helfen. Die Gespräche sind vertraulich und werden anonymisiert dokumentiert.

Eine Fallberatung kann aus jedem Behandlungsteam des Hauses, von jeder Fakultät oder Berufsgruppe oder von Seiten eines Patienten oder seiner Angehörigen angefragt werden. Mitarbeiter des Ethikkomitees prüfen die Anfrage zeitnah. Können Struktur- oder Prozessprobleme ausgeschlossen werden, wird innerhalb von 48 Stunden eine ethische Fallberatung einberufen und die mit dem Fall betroffenen Berufsgruppen eingeladen.

Es besteht die Möglichkeit, sich direkt im Hospital an die Mitarbeiter aus Pflege und Medizin zu wenden, die dann den Kontakt zu einem Ansprechpartner herstellen. Anfragen sind selbstverständlich auch auf telefonischem oder schriftlichem Wege möglich!

Ansprechpartner

Als Moderatoren für ethische Fallberatungen wurden ausgebildet:

Dr. med. Yvonne Commerscheidt-Hopp  (Ärztlicher Dienst)

Pfarrer Christoph Graaff (Seelsorge)

Joachim Griebel (Bereich Verwaltung)

Bernhard Schiffgens (Ärztlicher Dienst)

Gerne stehen wir Ihnen als Ansprechpartner persönlich zur Verfügung. Zwecks Kontaktaufnahme wenden Sie sich bitte an:

 

Ethikkomitee

St.-Antonius-Hospital gGmbH

Dechant Deckers Str. 8
52249 Eschweiler

02403 76 - 0

02403 76 - 1101

02403 76 - 1119

Mail schreiben