Pressemitteilungen

Tu soviel Gutes, wie Du kannst, und mache so wenig Gerede wie nur möglich darüber.

(Charles Dickens)

... wir wollen Ihnen natürlich die wirklich wichtigen Meldungen aus unserem Hospital nicht vorenthalten und berichten nachfolgend in aller Kürze darüber ....

  • Verantwortungsvolle Achtsamkeit im SAH:

    Keinerlei Duldung von sexualisierter Gewalt durch Institutionelles Schutzkonzept

    22. Januar 2019

    Das SAH legt größten Wert auf die Unversehrtheit seiner Patienten und Mitarbeiter. Hierzu zählt auch der Schutz vor sexualisierter Gewalt. Um dies zu gewährleisten hat sich das SAH basierend auf den Maßgaben des Bistums Aachen ein eigenes Schutzkonzept erarbeitet  - gemeinsam mit den Präventionsfachkräften Dr. Rita Cranen und Carmen Johnen sowie einer Arbeitsgruppe mit Mitarbeitern aus allen Bereichen des Hauses. Nach dem Motto „Vorbeugen ist besser als heilen“ liegt der Schwerpunkt auf der Prävention.

    In einem Krankenhaus suchen Patienten aus allen Altersgruppen und mit unterschiedlichen Erkrankungen auf vielfältige Weise qualifizierte Hilfe und fürsorgliche Begleitung. Aber auch die Mitarbeiter eines Krankenhauses sind als Menschen verletzlich und haben ein Recht darauf, dass ihre Persönlichkeitsrechte gewahrt werden.  Beide Gruppen dürfen daher zu Recht einen umfassenden Schutz erwarten. Gerade die sexuelle Selbstbestimmung stellt ein schützenswertes Gut des Menschen dar. Aufklärung und Information, Schulungen, Wissensvermittlung und ein hohes Maß an Offenheit und Achtsamkeit gegenüber jeglicher Grenzüberschreitung stellen die Grundessenzen dar für einen sensiblen und menschenwürdigen Umgang mit den Schutzbefohlenen im SAH.  

    Artikel komplett lesen

  • Hämatologischer Mikroskopierkurs - Maligne Lymphome

    30. bis 31. März 2019

    17. Januar 2019

    Seit über 25 Jahren bietet die Klinik regelmäßig jährlich einen international besuchten Hämatologischen Mikroskopierkurs an. In diesem Jahr findet ebenfalls ein spezieller Lymphomkurs zum Thema "Maligne  Lymphome statt.

    Das Seminar beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Diagnostik und Therapie der verschiedenen Formen der lymphatischen Neoplasien. Der Kurs ist konzipiert für Ärzte, die die Weiterbildung für Innere Medizin/Teilgebiet Hämatologie/ internistische Onkologie anstreben bzw. in diesem Teilgebiet tätig sind und ihre Kenntnisse vertiefen möchten. Zytologische Vorkenntnisse sind erforderlich.

    Artikel komplett lesen

  • Aachener Internistische IntensivTage am am 25. & 26. Januar:

    Intensiv-medizinisches Fachpflege- und ärztliches Personal laden ein

    15. Januar 2019

    Zu einem zweiten Mal laden das Aachener Universitätsklinikum und das St.-Antonius-Hospital Eschweiler zu einer besonderen Veranstaltung ein: die II. Aachener Internistischen Intensivtage (AIT). In den Vorträgen der diesjährigen Veranstaltung wird ein umfassender und aktueller Überblick über die relevanten Themenschwerpunkte der Internistischen Intensivmedizin geboten.

    Vor dem Hintergrund einer zunehmend älter werdenden Bevölkerung und stetig wachsenden Behandlungszahlen steht die Intensivmedizin in den kommenden Jahren vor einer großen Herausforderung. Wichtig im Konzept der AIT ist, wie im gelebten klinischen Alltag das Zusammenspiel von Pflege- und ärztlichem Personal funktioniert.

    Artikel komplett lesen

  • Patientenseminar rund ums Thema Adipositas in Herzogenrath

    Donnerstag, 21. Februar 2019, 18.00 - 19.30 Uhr

    20. Dezember 2018

    Frustrierende Diäten, Jojo-Effekt und trotz aller Bemühungen bleiben die Abnehmerfolge  aus. Menschen mit Adipositas, dem krankhaften Übergewicht, haben oft schon einen langen Leidensweg hinter sich. Zusätzlich zum Übergewicht treten oftmals weitere Krankheiten auf, die die Gesundheit schädigen. Über das Krankheitsbild, Diagnostik und Therapiemöglichkeiten informiert Dr. Mario Dellanna, Leiter des Adipositaszentrums Eschweiler, am Donnerstag, 21. Februar beim Treffen der Herzogenrather Adipositas-Selbsthilfegruppe. Individuelle Therapiewege und die Notwendigkeit adipositaschirurgische Eingriffe wie Magenbypass, Magenschlauch oder Magenband sind ebenfalls Themen an dem Abend. Los geht es um 18 Uhr.

    Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Artikel komplett lesen

  • FOCUS-Auszeichnung als TOP-Ärztin:

    Gratulation an Angiologin Sigrun Rist

    14. Dezember 2018

    Im FOCUS-Heft "Diabetes" ist Sigrun Rist in unserer  Klinik für Innere Medizin und Internistische Intensivmedizin als Top-Angiologin ausgezeichnet worden. Kollegen und Patienten haben sie empfohlen. Damit gehört Rist ab sofort zu den "Top-Ärzten für Durchblutungsstörungen der Beine".

    Wir freuen uns sehr mit der Gefäßspezialistin und gratulieren ihr ganz herzlich zu dieser Auszeichnung. 

    Artikel komplett lesen

  • Prof. Dr. med. Uwe Janssens ist neuer DIVI-Präsident

    Größter Wunsch: eien hochqualifizierte und ehrliche Intensivmedizin

    11. Dezember 2018

    Vom 1. Januar an wird Prof. Dr. med. Uwe Janssens als neuer Präsident die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) führen. „Ich freue mich auf diese herausfordernde Aufgabe und fühle mich geehrt, die Fachgesellschaft zwei Jahre führen zu dürfen. Es ist eine hohe Auszeichnung für mich, die ohne die Unterstützung meiner Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen hier vor Ort so nicht möglich gewesen wäre.“ Der Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Internistische Notfallmedizin im St.-Antonius-Hospital wurde von der internistischen Fachgruppe innerhalb der DIVI vorgeschlagen und vor zwei Jahren in der Mitgliederversammlung gewählt – bewerben kann man sich nicht um dieses Amt.

    Die DIVI steht für die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin und existiert seit über 40 Jahren. Sie fördert den fachlichen und wissenschaftlichen Fortschritt der Intensiv- und Notfallmedizin und nimmt Einfluss auf die strukturelle Weiterentwicklung dieser Fachgebiete. Aktuell gibt es viele Themen von hoher Bedeutung, so der designierte Präsident.  

    Artikel komplett lesen

  • Herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön:

    Wir sind bundesweit Platz 1 in endoprothetischen Hüft-OP`s bei Fraktur!

    3. Dezember 2018

    Großen Grund zur Freude haben die Chefärzte Dr. Oliver Heiber und Dr. Ture Wahner in diesen Tagen, denn sie haben dem SAH den Bestscore aller Krankenhäuser in ganz Deutschland beschert - was die Versorgung von Hüft-Frakturen angeht. Das Stichwort dazu lautet: beste Ergebnisqualität auf Platz 1.

    Die AOK hat mithilfe des speziellen QSR-Messverfahrens Daten von AOK-Patienten über die Qualität der Versorgung erhoben. Interessant ist, dass das QSR-Verfahren nicht nur die stationäre Behandlung unter die Lupe nahm, sondern auch die nachstationäre Behandlung. Denn ein Krankenhaus erlebt den Verlauf des operierten Patienten nicht mit und erfährt im normalen Fall nicht, ob der Verlauf positiv war.

    Artikel komplett lesen

  • WDR-Lokalzeit dreht in der Urologie:

    Jungs ab 9 Jahren sollen sich gegen HPV impfen lassen

    23. November 2018

    Das ist eine gute Nachricht: „Wir schützen vor Krebs mit Impfungen!“, sagt Prof. Dr. Joachim Steffens und strahlt. Der Chefarzt der Urologie und Kinderurologie im St.-Antonius-Hospital ist buchstäblich heilfroh über die Kostenübernahme der gesetzlichen Krankenkassen für die sogenannte HPV-Impfung für Jungen. Zu dieser Impfung gegen die Humane Papillomviren rät der Urologe dringend an. „Nur wenn auch die Jungs sich impfen lassen, bekommen wir die HPV-Infektionen in den Griff“, sagt Steffens zu der WDR-Redakteurin, die gerade ein Interview mit ihm aufzeichnet für die Lokalzeit Aachen.  

    Humane Papillomviren (HPV) sind Erreger der häufigsten sexuell übertragbaren Viruserkrankungen und werden über Haut- und Schleimhautkontakt übertragen. Kondome bieten keinen ausreichenden Schutz. Einige der über 200 verschiedenen HPV-Typen verursachen bei Mädchen und Jungs gleichermaßen gutartige, aber hoch ansteckende Warzen im Anogenitalbreich. Hochrisikotypen können bösartige Zellveränderungen auslösen. Dazu gehören Karzinome des Gebärmutterhalses, der Schamlippen und Scheide, des Penis, des Darmausgangs sowie im Mund- und Rachenraum. 

    Artikel komplett lesen

  • FOCUS-Klinikliste 2019:

    St.-Antonius-Hospital Eschweiler gehört zu den TOP-Kliniken in NRW

    22. November 2018

    Große Freude im St.-Antonius-Hospital: Das FOCUS Gesundheit Magazin hat das Eschweiler Krankenhaus als eine der „TOP-Kliniken 2019“ ausgezeichnet. Von 100 empfohlenen Krankenhäusern in ganz NRW belegt das SAH den Platz 20. In der gesamten Städteregion Aachen gibt es nur ein Haus, das vor dem St.-Antonius-Hospital liegt: die Uniklinik Aachen befindet sich auf dem 6.ten Platz. Im FOCUS "Deutschlands Top-Kliniken 2019" werden zudem explizit die Urologie, die Gefäßchirurgie und die Kardiologie und damit die Innere Abteilung des SAH empfohlen.   

    Die Eschweiler Urologie, in der Vergangenheit bereits mehrfach in den FOCUS-Magazinen empfohlen, ist auch 2019 eine der ersten Adressen in NRW für Prostatakrebs. Chefarzt Prof. Dr. Joachim Steffens: „Diese Auszeichnung bestätigt uns einmal mehr, dass unsere Entscheidung richtig war, auf die zwar innovative, aber teure und kostentreibende Roboter-OP-Technik verzichtet zu haben. Wir bleiben dabei und setzen auf die Erfahrung des Operateurs, und damit auf den Menschen. Wir richten unseren Fokus weiterhin auf unser Team mit einer hohen fachlichen Kompetenz sowie auf die modernste technische Ausstattung, wie unsere kürzlich erworbene Fusionsbiopsie.“

    Artikel komplett lesen

  • Aktuelle Stellenausschreibungen im SAH

    21. November 2018

    Für die Klinik für Innere Medizin und Internistische Intensivmedizin suchen wir aktuell

    - Sektionsleitung (m/w) Elektrophysiologie

    - Sektionsleitung Gastroenterologie (m/w) sowie 

    - eine/n Oberarzt/-ärztin Gastroenterologie.

    Artikel komplett lesen

  • Europäischer Antibiotika-Tag am 18. November:

    Zielgerichteter Einsatz von Antibiotika im St.-Antonius-Hospital

    13. November 2018

    Die Verbreitung von antibiotikaresistenten Keimen betrifft alle Länder unseres Planeten. Die aktuell veröffentlichte Zahl der Infektionen mit resistenten Keimen in der EU hat sich von 2007 bis 2015 fast verdoppelt. Die Prognosen klingen nicht gut für die Zukunft – sofern keine Änderungen vorgenommen werden. Grund genug, inne zu halten und genau hinzuschauen. Das soll mit dem Europäischen Antibiotika-Tag am 18. November geschehen.

    Im St.-Antonius-Hospital gibt es seit einem Jahr mit dem „Antibiotika-Stewardship-System“  (ABS) ein Team, das im gesamten Krankenhaus einen zielgerichteten bewussten Umgang mit Antibiotika ermöglichen soll. Es besteht neben Ärzten des SAH aus allen Abteilungen des Hauses aus einer Apothekerin und einem Infektiologen und wurde gemäß des Infektionsschutzgesetzes nach einem Aktionsplan der Bundesregierung auf die Beine gestellt. Ziel ist es, nun nach einem 40-stündig durchlaufenen Kursus den ständigen Austausch zum Verbrauch und der Anwendung von Antibiotika im Hause zu gewährleisten. Die Behandlungsdauer soll reduziert werden, das dient hauptsächlich der Sicherheit der Patienten und senkt gleichsam die Kosten im Gesundheitssystem.

    Artikel komplett lesen

  • Videonachbericht zum DGU-Kongress 2018

    Neuigkeiten rund um die Behandlung von Blasen- und Nierenkarzinom

    26. Oktober 2018

    Für alle Interessierten: In einem Videonachbericht zum diesjährigen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie in Dresden hat Professor Dr. Joachim Steffens die neuesten  Erkenntnisse und Entwicklungen hinsichtlich der Behandlung von Blasen- und Nierenkarzinom zusammengefasst.

    Artikel komplett lesen

  • Herzlich Willkommen:

    Unsere neuen Unterkurschüler sind gestartet

    24. Oktober 2018

    Mit großer Freude begrüßt das St.-Antonius-Hospital in diesem Jahr erneut 16 neue Azubis in der Gesundheits- und Krankenpflege. Drei spannende Jahre liegen vor ihnen und viel Wissen wartet auf Aneignung in diesem vielseitigen und spannenden Beruf.

    Wie in jedem Jahr beginnt im Herbst die dreijährige Ausbildung, die in theoretische und praktische Blockwochen unterteilt ist. In der Franziska-Schervier-Schule in Stolberg, der Kooperationsschule des SAH, erwerben die Auszubildenden ihre theoretischen Kenntnisse.

    Artikel komplett lesen

  • Herzliche Glückwünsche zum 20/30-jährigen Betriebsjubiläum:

    Geschäfts- und Betriebsleitung sowie MAV sagten DANKE

    12. Oktober 2018

    Auf insgesamt 800 Jahre im Dienste des St.-Antonius-Hospitals können 33 Mitarbeiter des Eschweiler Krankenhauses zurückblicken. Im Rahmen einer Feierstunde dankten Vertreter der Geschäfts- und Betriebsleitung und der Mitarbeitervertretung den Jubilaren für ihren engagierten Einsatz zum Wohle der Patienten.

    „20 bzw. 30 Jahre in demselben Betrieb zu arbeiten ist eine besondere Leistung“, zollte Elmar Wagenbach in seiner Funktion als Geschäftsführer den Jubilaren seinen Respekt. „Die Ehrung langjähriger Mitarbeiter ist immer eine besonders schöne Aufgabe für Träger und Leitung des Krankenhauses, zeigt sie doch auch die gegenseitige menschliche Verbundenheit. Zudem ist sie ein Zeichen für wechselseitiges Vertrauen und Zufriedenheit von Seiten des Arbeitgebers und des Mitarbeiters.“

    Artikel komplett lesen

  • 40 Jahre Erfahrung in Handchirurgie, Plastischer und Ästhetischer Chirurgie

    Auf höchstem medizinischen Niveau durch Kompetenz

    11. Oktober 2018

    Als eine der ersten Kliniken in NRW gründete sich die Klinik für Plastische Chirurgie im St.-Antonius-Hospital schon im Jahr 1978. Besonders in der Rekonstruktiven Chirurgie – also der Wiederherstellung der Körperoberfläche nach Tumoroperationen und Unfällen – und der Handchirurgie hat sich das Team um den Ärztlichen Direktor und Chefarzt Privatdozent Dr. med. Alexander Bach einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet.

    Chefarzt PD Dr. Bach und seine Kollegen stehen mit ihrem großen Operationsspektrum nicht nur Menschen mit kosmetischen Problemen zur Seite, sondern vor allem auch denjenigen Menschen, die durch Krankheit oder Unfall von beschädigten oder zerstörten Körperteilen betroffen sind. Das   Aufgabengebiet der hochspezialisierten und erfahrenen Fachärzte umfasst daher die Ästhetische Chirurgie, die Brustchirurgie, Dermatochirurgie, Mikrochirurgie, die Rekonstruktive Chirurgie und ganz besonders auch die Handchirurgie.

    Artikel komplett lesen

  • Zum 165.ten enormer Besucherandrang:

    Tag der Offenen Tür wird zum erfolgreichen Freudentag

    5. Oktober 2018

    Schier unmöglich: Zählen konnte man sie nicht, die vielen Besucher, die der Einladung ins St.-Antonius-Hospital gefolgt waren, um dort den Tag der Offenen Tür zu besuchen. Es handelte sich um regelrechte Besucherströme, die in der Tat einige Staumeldungen gerechtfertigt hätten. Kurz und gut: Der 165. te Geburtstag des Hospitals war ein totaler Erfolg!

    Alle SAH`ler haben ein spannendes, informatives, hochinteressantes und unterhaltsames Programm für die Gäste auf die Beine gestellt. Auch die jüngeren Besucher wurden hervorragend medizinisch und kindgerecht an die Hand genommen.

    Artikel komplett lesen

  • Voller Erfolg: 20 Jahre Frührehabilitation

    Am St.-Antonius-Hospital startete die erste Fachübergreifende Reha in NRW

    28. September 2018

    Die medizinische Erfolgsgeschichte begann 1998, als die  Klinik für Fachübergreifende Frührehabilitation und Sportmedizin am St.-Antonius-Hospital ihre Arbeit aufnahm. Als erstes frührehabilitierendes  Betreuungsangebot in NRW wurde die Eschweiler Einrichtung aus den Mitteln des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. In Deutschland war sie die Dritte ihrer Art. Genau 20 Jahre später darf man nun stolz den runden Geburtstag feiern.

    Artikel komplett lesen

  • Geschafft!

    Sieben frisch examinierte Pflegekräfte für das St.-Antonius-Hospital

    5. September 2018

    Total glücklich, erleichtert und auch etwas stolz strahlten die neun frisch examinierten Gesundheits- und Krankenpflegerinnen, als sie endlich ihre Urkunden in den Händen hielten. Nach 2100 Stunden Theorie im Franziska Schervier Schul- und Bildungszentrum sowie 2500 Stunden praktische Arbeit im St.-Antonius-Hospital gab es Ende August allen Grund zum Feiern. Neun frisch examinierten Pflegekräfte konnten ihre Examens-Urkunden mit zum Teil hervorragenden Noten in Empfang nehmen.

    Artikel komplett lesen

  • Geballte Fachkompetenz im Talbahnhof

    Durchblutungsstörungen der Beine richtig behandeln

    5. September 2018

    Von der Locke bis zur Socke sollte der Mensch im Idealfall durchblutet sein, so die ersten Worte des Gefäßchirurgen Prof. Dr. Michael Gawenda am Dienstagabend im Eschweiler Talbahnhof. Dem wunderbar spätsommerlichen Wetter zum Trotz waren dorthin über 60 Besucher zur Informationsveranstaltung über die „Schaufensterkrankheit“, die sogenannte pAVK, gekommen.

    Artikel komplett lesen

  • Highlights des amerikanischen Urologenkongresses

    Für alle Interessierte: Kongressbericht von Prof. Steffens jetzt zum Nachlesen

    6. August 2018

    Im Mai fand mit dem Kongress der American Urological Association (AUA) in San Francisco der weltweit größte Urologenkongress statt. Im Fokus des Großtreffens: Das Prostatakarzinom. In seinem Kongressbericht fasst Professor Dr. med. Joachim Steffens nun die neuesten Trends und Studiendaten mit klinisch-praktischer Bedeutung zur Infektiologie und Uro-Gynäkologie vom AUA 2018 zusammen.

    Artikel komplett lesen

Seite durchsuchen:
St.-Antonius-Hospital gemeinnützige GmbH

Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen

  • Unternehmenskommunikation und Marketing


Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler

02403 76 - 1725

02403 76 -1775

 
St.-Antonius-Hospital gGmbH
Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler
Tel.: 02403 76 - 0
Fax: 02403 76 -1119

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung
OK, verstanden