Corona-Sonderseite

Coronavirus - Informationen

Liebe PatientInnen, Angehörige und BesucherInnen!

Aktuell sind Besuche im St.-Antonius-Hospital unter Einhaltung bestimmter Sicherheitsvorkehrungen möglich. Nähere Informationen finden Sie nachfolgend nach Themen sortiert:

Gemäß den Beschlüssen der Städteregion gilt ab Freitag, 3. Dezember 2021 für alle Kliniken:

Covid-19-Patienten

  • Der Besuch von Covid-19-Patienten ist aufgrund der Quarantäne grundsätzlich nicht gestattet.

"2G plus" für allgemeine Krankenhaus-Besuche

  • Allgemeine Besuche sind ab sofort nur noch geimpften und genesenen Personen möglich, die zusätzlich einen negativen Testnachweis vorlegen können.
  • Der Testnachweis muss von einer zugelassenen Teststelle ausgestellt worden sein. Ein Bürgertest (PoC)-Test ist maximal 24 Stunden gültig, ein PCR-Test hat eine Gültigkeit von maximal 48 Stunden.
  • Auch für Kinder ab fünf Jahren ist der Test einer zugelassenen Teststelle erforderlich.
  • Je PatientIn sind maximal zwei BesucherInnen pro Tag erlaubt.
  • Unsere SAH-Besuchszeiten: 14 – 18 Uhr (Ausnahmen für Schwerstkranke können nach Rücksprache gemacht werden.) Besuchsdauer: Jeweils 30 Minuten.
  • Für einen Krankenbesuch ist eine Besuchsberechtigung erforderlich. Das Registrierungsformular erhalten Sie am Empfang oder nachfolgend zum Downloaden:

    Registrierungsformular

  • Bitte halten Sie neben Ihrem Impfnachweis/Genesenenzertifikat immer auch Ihren Personalausweis und den Testnachweis bereit.

"3G plus zusätzlichem Testnachweis" für Ambulanzen (mit Ausnahme von Notfallbehandlungen)

  • Für PatientInnen, die zu einer ambulanten Behandlung oder Sprechstunde in das Krankenhaus kommen, gilt abweichend die 3G-Regel (entweder Impfnachweis oder Genesenenzertifikat oder Testnachweis). Immunisierte werden gebeten, zusätzlich einen Testnachweis vorzulegen. 
    Ausnahme: PatientInnen, die geboostert sind, müssen keinen negativen Test vorweisen
  • Der Testnachweis muss von einer zugelassenen Teststelle ausgestellt worden sein.
  • Ein Bürgertest (PoC)-Test ist maximal 24 Stunden gültig, ein PCR-Test hat eine Gültigkeit von maximal 48 Stunden.

"3G plus zusätzlichem Testnachweis" für Begleitpersonen

  • Wenn Sie ambulant behandelt oder stationär aufgenommen werden, kommen Sie bitte ohne Begleitperson(en).
  • Ausgenommen von dieser Regelung sind Minderjährige sowie PatientInnen, die aus körperlichen (z.B. Gehbehinderung) oder psychischen Gründen (z.B. Demenz) nicht dazu in der Lage sind.
  • Sie dürfen in diesem Fall in Begleitung einer Person erscheinen.
  • Für diese Begleitperson gilt ebenfalls unbedingt die Einhaltung der 3G-Regelung plus zusätzliche Testung für Immunisierte.
    Ausnahme: Begleitpersonen, die geboostert sind, müssen keinen negativen Test vorweisen.

Ab dem 24. Dezember steht am SAH Patient:innen, Besucher:innen und Mitarbeiter:innen und auch allen Eschweiler Bürger:innen ein Schnelltest-Zentrum zur Verfügung. Der Zugang erfolgt über das Parkplatz-Gelände, rechts vom grün eingekleideten Verwaltungsgebäude.

Um Wartezeiten zu vermeiden nutzen Sie bitte weitere Infos bzw. die aktuellen Öffnungszeiten und Buchungsmöglichkeiten unter dem folgenden Link:

https://app.no-q.info/sanitaetshaus-koczyba-gmbh-7/checkins

Beachten Sie bitte auch, dass das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes im SAH für alle Personen verpflichtend ist. Nur so können wir eine Infektionsgefahr vermeiden.

Für PatientInnen der onkologischen Ambulanz können abweichende Regelungen gelten. Die aktuelle Regelung finden Sie auf der >> Website der Onkologie. Wir weisen daraufhin, dass in der onkologischen Ambulanz das Tragen von FFP2-Masken für PatientInnen und Begleitpersonen verpflichtend ist!

Diese Regelungen werden weiterhin je nach Entwicklung der Situation angepasst.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

 

  • Patient*innen, die zu einer ambulanten Behandlung oder Sprechstunde in das Krankenhaus kommen, werden dringend um Einhaltung der 3G-Regel plus zusätzlicher Testung für Immunisierte gebeten. Dies gilt auch für Begleitpersonen.
    Ausnahme: Patient*innen, die geboostert sind, müssen keinen negativen Testnachweis vorweisen.
  • Der Testnachweis muss von einer zugelassenen Teststelle ausgestellt worden sein.
  • Ein Bürgertest (PoC)-Test ist maximal 24 Stunden gültig, ein PCR-Test hat eine Gültigkeit von maximal 48 Stunden.
  • Notaufnahmen sind von der Regelung grundsätzlich nicht betroffen.

Der Zugang zur onkologischen Ambulanz ist für PatientInnen und Begleitpersonen nur mit FFP2-Maske gestattet. Bitte beachten Sie auch die für onkologische Ambulanz geltenden Sonderregelungen. Mehr dazu unter dem Punkt "Regelungen onkologische Ambulanz und onkologische Stationen" oder auf der >> Website der Onkologie 

Begleitpersonen sind im SAH derzeit nicht gestattet. 

Ausnahmen sind in Einzelfällen und nach Absprache mit dem behandelnden Arzt möglich, wie z.B. bei Minderjährigen sowie bei PatientInnen mit körperlichen oder psychischen Beeinträchtigungen (z.B. Gehbehinderung, Demenz, Pflegebedürftigkeit). Sie dürfen in diesem Fall in Begleitung einer Person erscheinen.

Diese Begleitperson wird ebenso wie ambulante PatientInnen dringend um die Einhaltung der 3G-Regelung plus zusätzlicher Testung für Immunisierte gebeten. Der Testnachweis muss von einer zugelassenen Teststelle ausgestellt worden sein. Ein Bürgertest (PoC)-Test ist maximal 24 Stunden gültig, ein PCR-Test hat eine Gültigkeit von maximal 48 Stunden.

 

  • Für BesucherInnen stationärer PatientInnen gilt ab sofort die 2Gplus-Regelung, dass heisst: geimpft oder genesen (Nachweis über Impfausweis oder Genesenen-Zertifikat) und zusätzliche Vorlage eines Testnachweises.
  • Je PatientIn sind maximal zwei BesucherInnen pro Tag erlaubt.
  • Keinen Besuch empfangen dürfen COVID-19 PatientInnen, -Verdachtsfälle oder PatientInnen der Zentralen Notaufnahme.
  • Bitte beachten Sie, dass für die onkologischen Stationen und Risikobereiche ggfs. abweichende Regelungen gelten.
  • Unsere SAH-Besuchszeiten: 14 – 18 Uhr (Ausnahmen für Schwerstkranke können nach Rücksprache gemacht werden.) Besuchsdauer: Jeweils 30 Minuten.
  • Für einen Krankenbesuch ist eine Besuchsberechtigung erforderlich. Das Registrierungsformular erhalten Sie am Empfang oder nachfolgend zum Downloaden:

Registrierungsformular

  • Bitte halten Sie neben Ihrem Impfnachweis/Genesenenzertifikat immer auch Ihren Personalausweis und Ihren Testnachweis bereit.

  • Der Testnachweis muss von einer zugelassenen Teststelle ausgestellt worden sein.
  • Ein Bürgertest (PoC)-Test ist maximal 24 Stunden gültig, ein PCR-Test hat eine Gültigkeit von maximal 48 Stunden.
  • Auch für Kinder ab fünf Jahren ist der Test einer zugelassenen Teststelle erforderlich.

  • Im gesamten SAH besteht die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes. Ausnahme: Auf den onkologischen Stationen ist zum Schutz der immunschwachen PatientInnen das Tragen einer FFP2-Maske erforderlich!
  • Für Besuche auf den onkologischen Stationen gelten gesonderte Regelungen. Detaillierte Infos hierzu finden Sie unter dem Punkt "Regelungen onkologische Ambulanz und onkologische Stationen" oder auf der >> Website der Onkologie.

Den Besuchsschein erhalten Sie am Empfang. Das Registrierungsformular dafür ist ebenfalls am Empfang erhältlich oder kann nachfolgend als PDF heruntergeladen werden:

Registrierungsformular

 

Für PatientInnen, die entweder elektiv (geplant) stationär aufgenommen oder bei denen ein ambulanter Eingriff vorgenommen werden soll, gilt wie für ambulante PatientInnen die Einhaltung der 3G-Regelung plus zusätzlicher Testung für Immunisierte. Der Testnachweis muss von einer zugelassenen Teststelle ausgestellt worden sein. Ein Bürgertest (PoC)-Test ist maximal 24 Stunden gültig, ein PCR-Test hat eine Gültigkeit von maximal 48 Stunden.

Wenn Sie einen Termin für einen ambulanten Eingriff im SAH haben, kommen Sie bitte alleine. Begleitpersonen sind derzeit nicht gestattet, Ausnahmen sind nach vorheriger Absprache möglich, z.B. bei pflegebedürftigen oder demenziell erkrankten Menschen.

 

 

 

 

  • Zugang für Besucher*innen des SAHs nur mit "2Gplus": Sie müssen entweder vollständig geimpft (mind. 14 Tage her) oder genesen sein. Zusätzlich ist die Vorlage eines negativen Corona-Testergebnisses erforderlich. (Mehr dazu unter dem Punkt "Aktuelle Zugangsregelung")
  • Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (OP-Masken und MNS der Standards FFP2/KN95/N95) im gesamten Gebäude und während des kompletten Aufenthaltes
  • Einhaltung der Abstandsregeln und Händedesinfektion
  • Fiebermessung bei Angehörigen von Patient*innen und Besucher*innen im Eingangsbereich des Hauses: Dies geschieht kontaktlos mit Hilfe einer Wärmebildkamera, die an der Information installiert ist und jede Person, die den Bereich vor der Kamera passiert, einscannt und deren Temperatur an der Stirn ermittelt.
  • Begleitpersonen sind nicht gestattet. Ausnahmen sind nur nach vorheriger Abstimmung möglich (z.B. im Falle von pflegebedürftigen oder demenziell erkrankten Patient*innen).

Beim Betreten unseres Hauses ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (MNS) für alle PatientInnen, BesucherInnen und MitarbeiterInnen verpflichtend. Diese Tragepflicht gilt in allen Krankenhäusern der Städteregion.

Unter med. Mund-Nasen-Schutz fallen OP-Masken sowie Masken der Standards FFP2 / KN95 / N95. Genähte Masken aus Stoff sind genauso untersagt wie der Einsatz von Schals, Tüchern, T-Shirts und dergleichen.

Sollten Sie keinen med. MNS mit sich führen, haben Sie die Möglichkeit, diesen an der Pforte des Krankenhauses gegen eine Gebühr von 1 Euro zu erwerben. Der Verkaufserlös kommt unserem Förderverein Onkologie zu gute.

Sonderregelung für den Besuch der onkologischen Ambulanz und der onkologischen Stationen: Zu diesen Bereichen ist der Zutritt nur mit FFP2-Maske gestattet.

Falls Sie aufgrund gesundheitlicher oder psychischer Einschränkungen von der Tragepflicht eines Mund-Nasen-Schutzes befreit sind, bitten wir Sie den schriftlichen Nachweis (ärztliches Attest) mitzubringen und an der Information vorzulegen. Sie erhalten in dem Fall ein Einmal-Visier als Schutzmaßnahme.

Notfälle bleiben Notfälle  - auch in Coronazeiten!

Unsere Zentrale Notaufnahme ist selbstverständlich für Sie da. Zögern Sie nicht und nehmen Sie Symptome eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls ernst. Je früher Sie medizinische Hilfe in Anspruch nehmen, umso besser.

Wir haben alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen, die auf den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes (RKI) beruhen, um PatientInnen und MitarbeiterInnen vor einer Infektion mit dem Corona-Virus zu schützen. Die von uns getroffenen Schutzmaßnahmen finden Sie weiter oben unter dem Punkt "Hygiene- und Schutzmaßnahmen im SAH".

Alle Notfallpatienten werden direkt bei Aufnahme im SAH auf SARS-CoV-2 getestet und bei Bedarf isoliert. 

 

Die Versorgung von PatientInnen im Euregio-Krebszentrum ist vollständig gewährleistet. Alle notwendigen Standardtherapien und die modernen Therapieverfahren werden auch in der gegenwärtigen Situation angeboten.

Bitte beachten Sie, dass für den Aufenthalt in unserer onkologischen Ambulanz und auf den Stationen in Hinblick auf Covid gesonderte Regelungen gelten (Stand 26. November 2021):

Corona-regelungen Onkologische Ambulanz
Corona-Regelungen Onkologische Stationen

Während des Aufenthalts in der onkologischen Ambulanz sowie auf den onkologischen Stationen ist das Tragen einer FFP2-Maske vorgesehen.

Bitte kommen Sie ohne Begleitung. Begleitpersonen sind derzeit nicht gestattet, Ausnahmen sind nur in besonderen Einzelfällen, z.B. bei pflegebedürftigen oder demenziell erkrankten Menschen, nach vorheriger Absprache mit dem behandelnden Arzt möglich.

Schnelltest-Zentrum am SAH

 

Ab dem 24. Dezember steht nicht nur Patient:innen, Besucher:innen und Mitarbeiter:innen, sondern allen Eschweiler Bürger:innen ein Schnelltest-Zentrum zur Verfügung. Der Zugang erfolgt über das Parkplatz-Gelände, rechts vom grün eingekleideten Verwaltungsgebäude.

Um Wartezeiten zu vermeiden nutzen Sie bitte weitere Infos bzw. die aktuellen Öffnungszeiten und Buchungsmöglichkeiten unter dem folgenden Link:

https://app.no-q.info/sanitaetshaus-koczyba-gmbh-7/checkins

 

Weitere Schnelltest-Zentren

 

Schnelltest-Zentrum der Stadt Apotheke, Grabenstr., Eschweiler

Mehr dazu unter: https://www.stadtapotheke-eschweiler.de/

Schnelltest-Zentrum der easyApotheke, Langwahn 54, Eschweiler

Mehr dazu unter: https://www.coronatesteschweiler.info

 

 

 

www.staedteregion-aachen.de
www.infektionsschutz.de/coronavirus/
www.land.nrw/corona
www.zusammengegencorona.de
www.bundesgesundheitsministerium.de
www.mags.nrw
www.rki.de

Infos rund ums Thema Corona und SARS-CoV-2-Schutzimpfung gibt die Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN) auf nachfolgenden Online-Kanälen:

Corona-Infos der DGIIN auf Youtube

www.ichlassmichimpfen.com