Risikomanagement

Ein entstandener Schaden oder Zwischenfall ist in den meisten Fällen nicht das Verschulden eines einzelnen Mitarbeiters, sondern die Folge einer fehlerhaften Prozesskette. Risiken für Patient und Mitarbeiter werden aktiv gemanagt, indem man sie identifiziert, analysiert und aktiv dafür sorgt, dass sie zukünftig nicht mehr auftreten. Nach dem Motto „Man muss einen Fehler nicht begehen um ihn zu vermeiden“ steht den Mitarbeitern des St.-Antonius-Hospitals ein freiwilliges, sanktionsfreies Zwischenfallmeldesystem – international bekannt als CIRS (Critical Incident reporting System) - zur Verfügung. Die Erkenntnisse aus dem CIRS werden ausgewertet und führen im Rahmen des Risikomanagements zu Maßnahmen der Verbesserung der Patienten-und Mitarbeitersicherheit im Krankenhaus.

Beauftragter für die Medizinproduktesicherheit des Hauses:

 

Roswitha Brenner
Roswitha Brenner

Pflegedirektorin

02403 / 76 - 1152

02403 / 76 - 1803

Seite durchsuchen:
St.-Antonius-Hospital gemeinnützige GmbH

Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen

Qualitätsmanagement

Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler

02403 76 -1383

02403 76 -1772

 
St.-Antonius-Hospital gGmbH
Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler
Tel.: 02403 76 - 0
Fax: 02403 76 -1119

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung
OK, verstanden