Die Tumorkonferenz

Einmal pro Woche (mittwochs) findet im St.-Antonius-Hospital eine „Tumorkonferenz“ statt, in der sich ein ärztliches Expertenteam aus verschiedenen Fachbereichen trifft. In diesem Forum wird der Befund jeder Patientin vorgestellt, gemeinsam besprochen und eine individuelle Therapieentscheidung getroffen. Denn: Jeder Brustkrebs hat andere Eigenschaften und bedarf einer maßgeschneiderten Behandlung.

  • präoperative Besprechung (vor einer Operation)
  • postoperative Besprechung (nach einer Operation)
Ärzte folgender Fachrichtungen nehmen regelmäßig an der Tumorkonferenz teil:

  • Gynäkologie
  • Pathologie
  • Onkologie
  • Radiologie
  • Strahlentherapie
  • Plastische Chirurgie

Gegebenenfalls werden zu den Besprechungen weitere Fachvertreter hinzugezogen.

Nach der Tumorkonferenz wird jede Patientin in einem persönlichen Gespräch über ihren Befund aufgeklärt und über die Therapieempfehlung der Tumorkonferenz informiert.

Die Zusammenkunft und der regelmäßige Austausch der einzelnen Fachdisziplinen in der Tumorkonferenz haben für Sie als Patientin den großen Vorteil, dass Sie eine individuell abgestimmte Therapie nach dem neuesten Stand der Wissenschaft erhalten.

Im Rahmen der Tumorkonferenz finden zusätzlich in regelmäßigen Abständen Fortbildungsveranstaltungen statt.

Einweisende Ärzte haben die Möglichkeit, an der Tumorkonferenz teilzunehmen.

Nach Vorstellung in der Tumorkonferenz und Behandlung im EBZ erhält jede Patientin eine Patientenmappe mit allen wichtigen Befunden und Ergebnissen ihrer Behandlung. Durch diese ganz persönliche Krankenakte ist jeder behandelnde Arzt immer über die Erkrankung und den Verlauf informiert. Doppeluntersuchungen und die damit verbundenen Kosten sowie unnötige Belastungen für die Patientin können so vermieden werden.

Konferenzdatum:

Die interdisziplinäre Tumorboard-Konferenz findet

jeden Mittwoch ab 16 Uhr

im Besprechungsraum in der 3. Etage des St.-Antonius-Hospitals statt.

Neben onkologisch-pathologischen Fallvorstellungen gibt es jeweils wechselnde Themenangebote zu aktuellen Entwicklungen:

Mittwoch, den 4. Juli 2018, ab 16 Uhr

„Ist die dosisdichte Chemotherapie generell der konventionellen Therapie beim frühen Mammakarzinom überlegen?“

 

 

Weitere Informationen und Anmeldung externer Patienten zum Tumorboard:

02403 / 76-1393 (Frau Zirmer)
02403 / 76-1281 (Frau Schnitzler)
Seite durchsuchen:
St.-Antonius-Hospital

Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen

Euregio-Brust-Zentrum

Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler

02403 76 -1236

02403 76 -1835

 
St.-Antonius-Hospital Eschweiler
Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler
Tel.: 02403 76 - 0
Fax: 02403 76 -1119