Refluxzentrum

Interdisziplinäres Refluxzentrum im St.-Antonius-Hospital Eschweiler

Wer kennt das nicht? Sodbrennen und störendes Aufstoßen. Es könnte sich hier um die Refluxerkrankung handeln, eine der häufigsten Magen-Darmerkrankungen in Deutschland. Circa 12 Millionen Menschen leiden an dem unangenehmen Gefühl, wenn Magensäure häufig die Speiseröhre hinaufsteigt. Ursache ist meist eine Schwäche des Schließmuskels zwischen Speiseröhre und Mageneingang oder ein Zwerchfellbruch, was bedeutet, dass der Mageneingang in den Brustkorb verlagert ist. Weiterhin verschlimmern Dinge wie Übergewicht, Alkohol- und Nikotinkonsum, unregelmäßiges und oft spätes Essen sowie Stress die Beschwerden.

Mit der Einnahme von Säureblockern verschwinden zwar meist die typischen Beschwerden, aber nicht immer. Bei 30 Prozent der Patienten herrschen die Beschwerden auch nach einem Jahr Tabletteneinnahme noch vor.

Fachübergreifendes Kompetenzteam hilft: Schneller Austausch – kurze Wege - individuelle Therapiekonzepte 

Dann muss über eine erweiterte Diagnostik nachgedacht werden. Deswegen haben unsere Kliniken für Innere Medizin und Allgemein- und Viszeralchirurgie das Refluxzentrum Eschweiler gegründet. Hier können sich Patienten mit Beschwerden aufgrund von Sodbrennen, störendem Aufstoßen oder einem Zwerchfellbruch vorstellen, zur Beratung und um eventuell notwendige Untersuchungen zu besprechen. Unser Expertenteam kann nach ausführlicher Diagnostik dann die bestmögliche Therapie der Erkrankung (konservativ/operativ) einleiten.

Wir sind für Sie da!

Refluxzentrum

Unser Behandlungsangebot

MEHR DAZU

Unser Team

KENNENLERNEN