Innere Medizin und Internistische Intensivmedizin

Die Kardiologie

Ein besonders umfangreiches Leistungsspektrum weist die Klinik für Innere Medizin in der Kardiologie bei Erkrankungen des Herzens, Kreislauferkrankungen sowie der angrenzenden großen Gefäße und Bluthochdruck auf.

Ein wesentlicher Schwerpunkt ist die Behandlung der koronaren Herzerkrankung, der akuten und chronischen Herzinsuffizienz (Herzschwäche), der arteriellen Hypertonie (Bluthochdruck), der Herzklappenerkrankungen und der Herzrhythmusstörungen.

Sämtliche nichtinvasiven und invasiven diagnostischen und therapeutischen Verfahren der Kardiologie werden durchgeführt. Heute sind interventionelle Eingriffe am Herzen meist mit minimal-invasiver Kathetertechnik möglich in örtlicher Betäubung ohne Vollnarkose.

Zwei High-Tech-Herzkatheterlabore und ein Hybrid-Operationssaal sind rund um die Uhr verfügbar. Wir führen über 3.200 Herzkatheteruntersuchungen im Jahr durch, darunter sind 1.100 Stentimplantationen. Wir behandeln etwa 280 akute Herzinfarkte im Jahr.

Im klinischen Bereich stehen alle kardiologischen Untersuchungsmöglichkeiten, wie etwa die Echokardiografie, das Kardio-CT und das Kardio-MRT zur Verfügung. Auch die neuesten Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung fließen kontinuierlich in die Patientenversorgung ein. Erfahrungen aus dem Klinikalltag werden wiederum wissenschaftlich aufgearbeitet und in unsere Behandlungsstrategien eingeflochten.

Wir legen Wert auf eine enge, interdisziplinäre Zusammenarbeit aller Kliniken, um so die bestmögliche Behandlung zu ermöglichen. Auch wenn die Fachdisziplin stark technisiert ist, so steht doch der Patient im SAH im Mittelpunkt:

Das gemeinsame Ziel ist eine persönliche und vor allem individuelle Betreuung der Patienten!

Bestens informiert

Unseren Herzpatienten empfehlen wir die Mitgliedschaft in der Deutschen Herzstiftung. Wenn Sie – unabhängig von einer Mitgliedschaft – regelmäßig Tipps erhalten möchten, wie man bei welcher Herzkrankheit auch selbst zur Verbesserung der Herzerkrankung beitragen kann, so können Sie den kostenfreien Newsletter der Deutschen Herzstiftung abonnieren.

Detaillierte Informationen hierzu erhalten Sie über die Internetseite:

www.herzstiftung.de.

 

Bei konkreten Fragestellungen können Sie natürlich gerne direkt mit unserem Kardiologie-Team Kontakt aufnehmen!