Aktuelles

Prinzenblut tut immer gut

Im Bild: Prinz Simon I. und Zeremonienmeister David (vorne, von links), DRK-Vorsitzender Ulrich Dreiner, Norbert Weiland, Dr. Christoph Herzog, Robert Gruppe, Pedro Nuno und SAH-Geschäftsführer Elmar Wagenbach (hintere Reihe, von links) (Vorne, von links),

Es ist eine gute alte Tradition: Jedes Jahr kurz vor Weihnachten finden sich der designiert Prinz Karneval nebst Zeremonienmeister im Elisabeth-Heim zur Blutspende ein, wenn das Deutsche Rote Kreuz und das St.-Antonius-Hospital gemeinsam einladen. Weit vor den offiziellen Karnevalsterminen des Neuen Jahres demonstrieren die närrischen Oberhäupter damit ihr soziales Engagement und sind gern gesehene Gäste in einer Zeit, in der das Blutspendeaufkommen durch Urlaub und Feiertage bekanntlich etwas niedriger ausfällt. Prinz Simon I. und Zeremonienmeister David absolvierten diesen Part ihrer kommenden Regentschaft jedenfalls vollkommen souverän unter den Augen von SAH-Geschäftsführer Elmar Wagenbach und DRK-Vertreter Georg Simon. Auch der Eschweiler DRK-Vorsitzende Ulrich Dreiner war voll des Lobes: „Ich bin froh, dass auch die 20. gemeinsame vorweihnachtliche Blutspendeaktion mit dem SAH vom Prinzengespann unterstützt wird."

Nicht zuletzt ist der SAH-Blutspendetermin auch eine willkommene Gelegenheit der Ex-Prinzen, sich einmal zwanglos wiederzusehen. Insgesamt 41 Blutspender fanden den Weg ins Elisabethheim, um es dem närrischen Vorbild Simon I. gleichzutun. Für das Prinzengespann war es zudem eine Premiere: beide sind Erstspender!