Aktuelles

Kindertraumatologie im St.-Antonius-Hospital

Neu im Team der Unfallchirurgie: Jacinto Cerón

Seit kurzem verstärkt Jacinto Cerón (Jahrgang 1968) als Oberarzt das Team der Unfallchirurgie und Orthopädischen Chirurgie im St.-Antonius-Hospital (SAH). Der aus Köln stammende Vater zweier Kinder studierte in Düsseldorf und arbeitete zuvor an verschiedenen Kliniken in Köln, dem Kreiskrankenhaus Gummersbach und dem Marienhospital in Düren-Birkesdorf. Zu seinen fachärztlichen Qualifikationen zählt die Allgemein- und Unfallchirurgie sowie die Orthopädie. Schwerpunkte seiner ärztlichen Arbeit liegen in der Alters- und Kindertraumatologie.

Vor allem die Arbeit mit Kindern, so Herr Cerón, bringe ihn immer wieder auf die vielzitierte Tatsache „Kinder sind keine kleinen Erwachsenen“. Sie bedürften einer besonderen Betrachtung, erforderten zudem viel Sensibilität und Empathie. Dies seien Fähigkeiten, die man über lange Zeit vertiefe und im Laufe der beruflichen Tätigkeit immer besser einsetzen könne, so der Mediziner, der eine nahezu 25-jährige Erfahrung als Mediziner miteinbringt. Zuvor als Hauptoperateur bei einer großen angegliederten Kinderklinik tätig, verfügt Jacinto Cerón über einen profunden Erfahrungsschatz.

In seiner Freizeit widmet sich der passionierte Fahrradfahrer gerne dem entspannten Campingurlaub mit der ganzen Familie.

Foto: SAH / Fotostudio Strauch