Aktuelles

Klinik für Urologie und ProstataKarzinomZentrum erneut zertifiziert

Weiterhin hochwertige Versorgungsqualität für Patientinnen und Patientinnen

Vertreter von OnkoCert, des TÜV Rheinland, des SAH-Qualitätsmanagements, der Kliniken für Urologie und Onkologie sowie von Strahlentherapie Med360 Grad freuen sich über die erfolgte Rezertifizierung (Foto: SAH/Lindemann)

 

Am 20. und 21. Dezember fand das Rezertifizierungs-Audit der Klinik für Urologie und des ProstataKarzinomZentrums (PKZ) am St.-Antonius-Hospital Eschweiler statt.  Zwei Tage lang konnten sich die Auditoren von OnkoZert (Zertifizierungsinstitut der Deutschen Krebsgesellschaft) sowie des TÜV Rheinland davon überzeugen, dass die nach der Hochwasserkatastrophe neu aufgebauten Versorgungsstrukturen der Urologischen Klinik und der Strahlentherapie Med 360 Grad bestens funktionieren. Zusammen mit der onkologischen Klinik  und weiteren niedergelassenen Kooperationspartnern  bescheinigten die Auditoren dem ProstataKarzinomZentrum erneut eine hochwertige Versorgungsqualität.

„Das“, so Prof. Dr. Joachim Steffens, Chefarzt der Klinik für Urologie im SAH, „beweist, dass wir weiterhin eine sehr hochwertige Patientenversorgung im Hause gewährleisten können. Wir sind bereits seit 2008 erst-zertifiziert, sowohl als Klinik wie auch als PKZ. Drei Faktoren spielen dabei eine entscheidende Rolle: Die wöchentlichen Meetings und die enge Zusammenarbeit mit den zuweisenden niedergelassenen Urologen, die gelebte Partnerschaft mit den Onkologen im Hause und das gute Miteinander mit den Strahlentherapeuten. Unter der Führung eines souverän handelnden Qualitätsmanagements und dank eines trotz Hochwasserkatastrophe treuen und verlässlichen Teams, macht mich die gelungene Rezertifizierung auch stolz.“