Geschafft!

Sieben frisch examinierte Pflegekräfte für das St.-Antonius-Hospital

Total glücklich, erleichtert und auch etwas stolz strahlten die neun frisch examinierten Gesundheits- und Krankenpflegerinnen, als sie endlich ihre Urkunden in den Händen hielten. Nach 2100 Stunden Theorie im Franziska Schervier Schul- und Bildungszentrum sowie 2500 Stunden praktische Arbeit im St.-Antonius-Hospital gab es Ende August allen Grund zum Feiern. Neun frisch examinierten Pflegekräfte konnten ihre Examens-Urkunden mit zum Teil hervorragenden Noten in Empfang nehmen.

Drei Jahre lang haben die Azubis das gesamte, breitgefächerte Spektrum ihres künftigen Tätigkeitsfeldes erlernt und im Berufsalltag im St.-Antonius-Hospital in unterschiedlichen Fachabteilungen sowie im Servicezentrum Häusliche Pflege des SAH in die Praxis umgesetzt. Ein psychiatrischer Einsatz am Alexianer-Krankenhaus in Aachen machte die praktische Ausbildung komplett. Das theoretische Wissen haben die frisch examinierten Pflegekräfte am Franziska Schervier Schul- und Bildungszentrum erworben. Nun beginnt für die Examinierten ein neues Kapitel im Leben.

 „Lächeln – die einfachste Verbindung von Mensch zu Mensch“

Die Feierlichkeiten nach dem Besuch der Heiligen Messe wurden flankiert von wohlmeinenden Hinweisen für den künftigen Werdegang: „Sie sind so wichtig in ihrem Beruf!“, sagte Dirk Offermann, Geschäftsführer des Bethlehem Gesundheitszentrums  Stolberg. „Bleibt ein Menschenfreund“ wünschte Pflegedirektorin Agnes Gerden-Schmitz den Absolventen und wies daraufhin, dass „Lächeln die einfachste Verbindung von Mensch zu Mensch ist.“ In einem krisensicheren Arbeitsfeld stehe das Helfen als Wert an vorderer Stelle, gab Schulleiter Carsten Mathar seinen Auszubildenden mit auf den Weg.

„In Zeiten eines hohen und stets steigenden Pflegebedarfs legen wir besonderen Wert auf die Ausbildung und Nachwuchsförderung“, sagt die Pflegedirektorin des SAH, Roswitha Brenner. „Denn nur wer Fachwissen und Geschick, Einfühlungsvermögen und Geduld mitbringt, ist in diesem anspruchsvollen Beruf richtig. Wir freuen uns sehr, unsere examinierten Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und –pfleger mit all diesen Fähigkeiten an unserem Hause übernehmen zu können.“ Praxisanleiterin Bettina Presse am St.-Antonius-Hospital erinnert sich einmal mehr gerne an den Tag ihres eigenen Examens: „Diesen Tag vergisst man nie. Und den sollte man auch genießen!“ Wie gesagt, so getan.

Auf dem Bild von links nach rechts: Bettina Presse Praxisanleiterin des St.-Antonius-Hospitals Eschweiler, Evgenija Blok, Justy Hirath, Julia Nierhaus, Anna Röhrig, Eileen Weber, Benita Breuer, Vanessa Keese, Tuba Gülünoglu, Seher Aydinlik, Roswitha Brenner Pflegedirektorin des St.-Antonius-Hospitals Eschweiler.

 

Seite durchsuchen:
St.-Antonius-Hospital gemeinnützige GmbH

Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen

Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler

02403 76 - 0

02403 76 -1119

 
St.-Antonius-Hospital gGmbH
Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler
Tel.: 02403 76 - 0
Fax: 02403 76 -1119

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung
OK, verstanden