Startseitenbild Ethik - Landschaft mit Weggabelung

Ethik im St.-Antonius-Hosptial

Seit seiner Gründung im Jahre 1853 legt das St.-Antonius-Hospital Wert darauf, dass sich alle Mitarbeiter in ihrem alltäglichen Handeln von christlichen Werten und Prinzipien leiten lassen zum Wohle der ihnen anvertrauten Patienten. Im Mittelpunkt ihres Handelns steht der Patient mit seinem Willen. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Die rasante Weiterentwicklung in der Medizintechnik, die laufende Erweiterung des medizinischen Wissens mit beständiger Zunahme von Behandlungsmöglichkeiten auf der einen Seite, die Veränderung der Bevölkerung und ihrer Erwartungen auf der anderen Seite sowie der Einzug wirtschaftlicher Aspekte in das Krankenhaus machen eine gewissenhafte Überprüfung/Reflexion von Werten und Prinzipien erforderlich. Dies wird insbesondere im Beschreiten medizinischen Neulandes, aber auch in Grenzbereichen schwerer Krankheit sichtbar.

Alle am Genesungsprozess des Patienten beteiligten Pflegekräfte, Ärzte, Physiotherapeuten, Sozialarbeiter aber auch die Angehörigen und Freunde des Patienten können im Verlauf der Erkrankung eines Patienten in ein Spannungsfeld geraten. Hier kann die ethische Fallberatung eine Hilfe im Entscheidungsprozess sein.

Aus diesem Grund haben sich Mitarbeiter aus vielen Bereichen des Hauses mit der Aufgabe beschäftigt, ein Ethikkomitee einzurichten und damit eine ethische Fallberatung im St.-Antonius-Hospital anzubieten. In vier Arbeitsgruppen wurden unter Mitbetreuung ausgewiesener Experten in ethischen Fragen wichtige Grundlagenarbeit geleistet. Daraus entstanden Satzungen.

Aus diesen Arbeitsgruppen heraus wurde das Ethikkomitee und die Ethische Fallberatung konstituiert.

 

Ziele des Ethikkomitees:


Zu den Aufgaben, die das Ethikkomitee wahrnimmt, gehören:

  • Die Erarbeitung und Implementierung von ethischen Leitlinien
  • Organisation von Fortbildungen zu Themen der Ethik für alle Mitarbeiter des Hauses
  • Informationsveranstaltungen für Patienten, Angehörige und Bürger
  • Fortlaufende Qualifizierung in klinischer Ethik
  • Erstellen von Tätigkeitsberichten.


Patienten und Angehörige sollen die Gewissheit haben, dass Konflikte zu ethischen Fragen in unserem Hospital ernst genommen werden. An ihrer Lösung wird verantwortungsbewusst und transparent gearbeitet auf der Grundlage der katholischen Glaubens- und Sittenlehre, der Profession der Komiteemitglieder und dem Leitbild unseres Hospitals.

Nähere Informationen erhalten Sie hierzu in der am 17.08.2011 verabschiedeten Satzung auf der nachfolgenden Seite.


Ziele der Ethischen Fallberatung:


Unter einer ethischen Fallberatung werden strukturierte Besprechungen verstanden, bei denen ein konkreter Behandlungsfall unter ethischen Gesichtspunkten thematisiert wird. Dabei werden die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten, ihre Gründe und Konsequenzen erörtert und ethisch bewertet.

Ziel ist es, dem Behandlungsteam bei der Festlegung eines gemeinsam getragenen Behandlungskonzeptes zu helfen. Die Gespräche sind vertraulich und werden anonymisiert dokumentiert. Eine Fallberatung kann auf Anfrage aus dem Behandlungsteam oder von Seiten eines Patienten oder seiner Angehörigen stattfinden.

Als Moderatoren für ethische Fallberatungen wurden ausgebildet:

Yvonne Commerscheidt-Hopp, Ärztlicher Bereich
Pfarrer Christoph Graaff, Seelsorge
Joachim Griebel, Verwaltungsbereich
Friederike Große, Ärztlicher Bereich
Christine Hengelhaupt, Ärztlicher Bereich
Thomas Kolligs, Seelsorge
Bernhard Schiffgens, Ärztlicher Bereich
Sandra Schumacher-Jansen, Pflegebereich


Der Kontakt:

Alle Mitglieder sind über die Tel.-Nr. 02403 / 76 - 1101 bzw. 76 - 0 zu erreichen. (siehe rechte Kontaktdaten-Leiste)

Im nachfolgenden Flyer sind alle wichtigen Informationen für Mitarbeiter, Patienten und Angehörige zusammengefasst.


Zu Fragen, Anregungen und ermunternder Kritik sprechen Sie bitte ein Mitglied des Ethikkomitees ihres Vertrauens jederzeit an.

 

 

 

SAH-Journal Veröffentlichungen

Pressemeldungen

mit freundlicher Genehmigung und Dank an den Zeitungsverlag

Seite durchsuchen:
St.-Antonius-Hospital

Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen

  • Katholische Kirchengemeinde St. Peter und Paul

Ethikkomitee

Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler

02403 76 - 1101
02403 76 - 0

02403 76 -1119

 
St.-Antonius-Hospital Eschweiler
Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler
Tel.: 02403 76 - 0
Fax: 02403 76 -1119