Einweiserbefragung

Niedergelassene Ärzte bestätigen dem St.-Antonius-Hospital
überdurchschnittlich gute Kooperation

Erster wichtiger Schritt im Strategieprozess abgeschlossen

Das Eschweiler St.-Antonius-Hospital hat sich im Rahmen des Strategieprozesses SAH 2018 Ziele gesetzt. Darunter auch, die Rolle als verlässlicher Kooperationspartner zu stärken und auszubauen. Infolgedessen wurde Anfang 2014 eine Befragung aller niedergelassenen Ärzte durchgeführt, deren Patienten am St.-Antonius-Hospital behandelt werden.

Insgesamt 1.179 Fragebögen wurden Anfang des Jahres versandt.
Die so genannten Viel-Einweiser, diejenigen Ärzte, von denen 80 und mehr Patienten im Jahr im St.-Antonius-Hospital behandelt werden, haben mit 47% Rücklauf ein sehr konkretes Bild über die Stärken des Hauses gezeichnet.

Der fachliche Ruf, die Therapie- und Behandlungsmöglichkeiten, die Aufklärung der Patienten und die Kommunikation und Kooperation des Hauses mit den niedergelassenen Ärzten wurden als deutlich überdurchschnittlich bewertet.

Neben diesem sehr positiven Bild wurden auch konkrete Verbesserungshinweise gegeben. Insbesondere der Arztbrief im Operativen Notfallzentrum, der täglich - auch nachts - für die Notfallpatienten erstellt werden muss, war als verbesserungsfähig bezeichnet. Dieser Vorschlag wurde unmittelbar aufgegriffen. Ein digitales System zur Arztbriefschreibung ist dort bereits installiert worden und wird künftig genutzt, um den Arztbrief und seine Lesbarkeit zu optimieren.

Hilfreich war auch der Vorschlag, eine zentrale Anlaufstelle zur Terminkoordination zu etablieren. Das St.-Antonius-Hospital wird dies im Rahmen des für 2015 vorgesehenen Projektes berücksichtigen, in dem ein so genanntes Case Management etabliert werden wird.

Die niedergelassenen Ärzte haben im Rahmen des jährlichen Ärzteessens das Ergebnis der Befragung und die ergriffenen zentralen Maßnahmen bereits positiv aufgenommen. Bei diesem Termin gab es dann auch Gelegenheit, im persönlichen Austausch weitere Themen zu besprechen.

Ziel dieser Befragung war es, den bisher umfassendsten Ansatz für die Darstellung der Zufriedenheit und eine weitreichende Transparenz hierüber zu etablieren. Von diesem werden Patienten, Mitarbeiter und weitere Partner an der Behandlung der Patienten
profitieren.
Viel zu viele Kliniken optimieren ihre Kostenstrukturen, am SAH wird dem entgegen Wert auf die Qualität der medizinischen und pflegerischen Leistungen gelegt. Diese soll, wo immer dies möglich ist, auf höchstmögliches Niveau gehoben werden.

Die gemessene Zufriedenheit ist das Ergebnis dieser hohen Qualität und damit der zentrale Steuerungsfaktor für die strategischen Maßnahmen des Klinikmanagements.

Zur Qualitäts- und damit Zufriedenheitsbefragung wurden Erhebungen mit großer Verbreitung und Akzeptanz ausgewählt. Insgesamt zeichnet sich das St.-Antonius-Hospital durch eine überdurchschnittliche Patienten-, Mitarbeiter- und
Einweiser-Zufriedenheit aus.

Seite durchsuchen:
St.-Antonius-Hospital

Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen

Qualitätsmanagement

Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler

02403 76 -1383

02403 76 -1772

 
St.-Antonius-Hospital Eschweiler
Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler
Tel.: 02403 76 - 0
Fax: 02403 76 -1119