Patientenarmbänder erhöhen die Sicherheit

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. in Deutschland hat sich zum Ziel gesetzt, Lösungen für Probleme in der Sicherheit der Patientenversorgung zu erarbeiten. Dazu gehört die Einführung von Patienten-Identifikationsbändern während des Krankenhausaufenthaltes.

Das St.-Antonius-Hospital kommt dieser Empfehlung nach und möchte durch die Einführung von Patienten-Identifikationsarmbändern die Sicherheit der Patienten verbessern. Das Armband dient währen des Krankenhausaufenthaltes dazu, die Identität des Patienten bei allen Behandlungsschritten festzustellen oder zu kontrollieren. Außerdem sinkt die Gefahr Patienten zu verwechseln – etwa bei der Medikamentenvergabe, bei Operationen oder der Gabe von Bluttransfusionen.

Durch Patientenarmbänder ist eine schnelle und sichere Identifikation des Patienten möglich. Es gibt zum Beispiel viele ältere Menschen, die der Klinikaufenthalt und die Ortsveränderung überfordern. Sie verlieren schnell die Orientierung. Das Armband erspart in diesem Fall die Recherche, wohin der Patient gehört. Jeder Patient der in unserem Haus stationär oder zu einer ambulanten Operation aufgenommen wird, bekommt ein Identifikationsarmband.

Es wird direkt aus unserem Krankenhausinformationssystem mit einem speziellen Drucker gedruckt und sofort angelegt. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, sind neben der Patientenaufnahme auch die Internistische Notaufnahmestation und das operative Notfallzentrum mit diesen Druckern ausgestattet.

Die Auswahl der eingesetzten Patientenarmbänder wurde unter Einbeziehung der Patienteninteressen umgesetzt. So wurde im ersten Schritt ein Patientenarmband mit Sicherheits-Clipverschluss getestet, welches jedoch nur eine geringe Patientenakzeptanz erhielt: „unangenehm zu tragen“ und „störender Clip“ so das Urteil der Patienten.
Die anschließend erfolgreich getesteten Armilla Stick Armbänder mit Klebeverschluss waren dazu eine willkommene Alternative und wurden positiv von den Patienten aufgenommen. Die Armbänder sind aus speziellem allergologisch und toxikologisch unbedenklichem Material hergestellt und mit einem Sicherheits-Klebeverschluss versehen, sodass sie sich nicht ungewollt lösen können.

Seite durchsuchen:
St.-Antonius-Hospital

Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen

Patientenaufnahme

Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler

Abteilungsleitung:
02403 76 - 1189
Abrechnung:
02403 76 - 1110
Patientenaufnahme:
02403 76 - 2000

02403 76 - 1716

Unsere Öffnungszeiten:

montags bis freitags:
von 7.00 bis 15.30 Uhr

 
St.-Antonius-Hospital Eschweiler
Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler
Tel.: 02403 76 - 0
Fax: 02403 76 -1119