Betriebsrente

Sicherheit für Ihre Zukunft – mit Ihrer Betriebsrente

Sie möchten auch im Ruhestand finanziell abgesichert sein und nicht auf die schönen Dinge des Lebens verzichten? Wenn Sie als Arbeitnehmer jedoch heute oder in Zukunft vom aktiven Erwerbsleben in den Ruhestand treten, können Sie mit der gesetzlichen Rentenversicherung allein Ihren gewohnten Lebensstandard nicht aufrechterhalten. Aufgrund der stufenweisen Absenkung des Rentenniveaus, wird eine zusätzliche Altersversorgung immer wichtiger.

Kirchliche Zusatzversorgungskasse (KZVK)

Punkt für Punkt gut versorgt

Das St.-Antonius-Hospital unterstützt seine Arbeitnehmer mit einer betrieblichen Altersversorgung. Zu Beginn Ihres Arbeitsverhältnisses melden wir Sie bei der KZVK an. Nach einer Mindestversicherungszeit von 60 Monaten leistet die Zusatzversorgungskasse nicht nur in den klassischen Rentenfällen des Alters, sondern auch bei Erwerbsminderung (Invalidität) und Todesfall an die Hinterbliebenen. Dieses ist eine Zusatzleistung Ihres Arbeitgebers und  kostet Sie keinen zusätzlichen Beitrag. Das St.-Antonius-Hospital zahlt monatlich z.Zt. 4,8 % aus dem ZVK-pflichtigen Bruttoeinkommen für Sie in die betriebliche Altersversorgung.


Freiwillige Zusatzrente

Sie haben die Möglichkeit, sich neben der Betriebsrente der KZVK noch eine weitere Zusatzrente im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung aufzubauen. Wenn Sie hierzu Fragen haben, wenden Sie sich an die KZVK:

KZVK

Kirchliche Zusatzversorgungskasse
des Verbandes der Diözesen Deutschlands

Am Römerturm 8, 50667 Köln
Postfach 102064, 50460 Köln

Telefon:  0221-2031590
Fax:         0221-2031270

Internet:   www.kzvk.de

Seite durchsuchen:
St.-Antonius-Hospital

Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen

  • Personalwesen

Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler

02403 76 -1108

02403 76 -1791

 
St.-Antonius-Hospital Eschweiler
Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler
Tel.: 02403 76 - 0
Fax: 02403 76 -1119