Pflege- und Funktionsdienst

Im Pflege- und Funktionsdienst unseres Hospitals arbeiten derzeit über 500 Pflegende, die Patientinnen und Patienten bei der Wiederherstellung und/oder Stabilisierung der Gesundheit beraten, begleiten und aktivierende Hilfestellung leisten.

Die Umsetzung unserer Aufgaben ist geprägt vom christlichen Auftrag der Caritas. Wir nehmen Anteil an der Ausnahmesituation der Patienten und ihrer Angehörigen. Um die Patienten hinsichtlich des Erhaltes oder der Wiedererlangung ihrer Selbständigkeit und Eigenverantwortung unterstützen zu können, ist es uns wichtig, eine vertrauens- und respektvolle Pflegebeziehung zu den Patienten aufzubauen und auch ihre Angehörigen offen und frühzeitig in die Betreuung einzubeziehen.

Der Erhalt von Lebensqualität und eine Begleitung schwerkranker Menschen zu einem würdevollen Lebensende ist uns ein besonderes Anliegen.

Zu den konkreten Aufgaben der Pflege gehören

  • Aktivitäten der traditionellen Grundpflege (alles, was  der Mensch normalerweise selbst macht, aber krankheits- oder altersbedingt nicht übernehmen kann, z.B. Körperpflege, Nahrungsaufnahme etc.) und
  • eine sehr differenzierte Behandlungspflege (krankheitsbedingt notwendige Maßnahme zur Unterstützung von Diagnostik und Therapie).

Um die Qualität in der Durchführung der pflegerischen Tätigkeiten zu sichern, arbeiten wir bei einer Vielzahl von Aktivitäten nach Pflegestandards.
Die standardisierten Pflegemaßnahmen werden kontinuierlich erweitert und verbessert.

Auf den Pflegestationen, der Station für integrative Wochenbettpflege, der interdisziplinären Intensivstation und in der Dialyse übernehmen  Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits-  und Kinderkrankenpfleger, examinierte Pflegekräfte mit speziellen Fachweiterbildungen (z.B.  Anästhesie & Intensivpflege, Nephrologie) unterstützt von Pflegehelfern diese Aufgaben.

In den Funktionsbereichen unterstützen wir Patienten und Ärzte bei Untersuchungen und in der Durchführung von Therapien. Einsatzgebiete sind hier zum Beispiel der OP, die Anästhesie, das Herzkatheterlabor, die Funktionsdiagnostik, die Ambulanzen und Notfallbereiche. Neben examiniertem Pflegepersonal (vielfach mit spezieller Fachweiterbildung, z. B. Operationsdienst,  Anästhesie & Intensivpflege, Endoskopie) arbeiten hier auch Operationstechnische Assistenten (OTA),  medizinisch-technische Assistenten und medizinische Fachangestellte.

Seite durchsuchen:
St.-Antonius-Hospital

Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen

Pflegedirektion


Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler

02403 76 -1152

02403 76 -1803

 
St.-Antonius-Hospital Eschweiler
Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler
Tel.: 02403 76 - 0
Fax: 02403 76 -1119