Operative Tagesklinik für ambulante Patienten

Professionelle Rundumversorgung – in Sicherheit und ruhiger Atmosphäre

Eine Vielzahl operativer Eingriffe, die früher mit einem längeren Krankenhausaufenthalt verbunden waren, kann heutzutage ambulant durchgeführt werden. Moderne Operationstechniken wie die so genannte minimal-invasive Chirurgie und schonende Narkosetechniken belasten den menschlichen Körper heute weitaus weniger als früher. Erwachsene wie auch Kinder schätzen die Vorzüge einer ambulanten Operation: Kurz vor dem Eingriff aufgenommen, operiert und am gleichen Tag  wieder zu Hause.

Um die Patientenversorgung für derartige Eingriffe zu optimieren, hat das St.-Antonius-Hospital Anfang Mai 2015 die Operative Tagesklinik eingerichtet. Durch die Abkopplung vom stationären Bereich wird eine optimale und individuelle patientenorientierte Betreuung gewährleistet - ein Eingriff ohne Krankenhausatmosphäre, aber mit allen Annehmlichkeiten eines stationären Aufenthaltes.

Generell werden nur solche Operationen ambulant vorgenommen, die ein minimales Risiko mit sich bringen und wenn die Art der Erkrankung, der Allgemeinzustand und das Alter des Patienten es zulassen. Im Falle einer notwendigen Operation entscheiden die verantwortlichen Krankenhausärzte – Operateure und Anästhesisten - nach einer eingehenden Untersuchung, ob  der Eingriff ambulant durchgeführt werden kann. In jedem Fall muss eine Betreuung bis 24 Stunden nach der Operation  gewährleistet sein.

Die meisten ambulanten Operationen sind Routineeingriffe, deren Komplikationsrisiko minimal ist. Alle sind planbar. Das bedeutet, der Eingriff ist kein Notfall und der Operationstermin kann individuell festgelegt werden. So braucht der Patient erst ganz zeitnah vor der OP im SAH zu sein. 

Kurz vor dem Eingriff bereitet das Fachpersonal alle notwendigen Maßnahmen vor und begleitet den Patienten nach der OP in den Aufwachraum. Sobald die Vitalparameter in Ordnung sind, kommt der Patient in sein Zimmer und wird dort Schritt für Schritt auf seine Entlassung vorbereitet. Dazu gehört ein kleiner Imbiss, um die Verträglichkeit zu testen, und die Besprechung der Nachversorgung.

Eine individuelle Betreuung ist durch das interdisziplinäre Team, welches aus medizinischen Fachangestellten, dem Krankenpflegepersonal und  Medizinern der entsprechenden  Abteilungen besteht, garantiert. Während des Aufenthalts wird der Patient durch das Fachpersonal rundum versorgt und betreut. Für die kleinen Patienten sind zudem speziell ausgebildete Kinderkrankenschwestern jederzeit verfügbar.

Die Rundumversorgung ist auch durch die gegebene Infrastruktur, also den stationären Bedingungen gegeben. Zum einen ist die Qualität der medizinischen Versorgung  genauso hoch wie die im stationären Bereich - nur in einer noch angenehmeren, ruhigeren Atmosphäre.  Zum anderen sind im Falle von Komplikationen kurze Wege und schnelle, kompetente Hilfe durch die direkte Anbindung an das Hospital gewährleistet.

Die Pflegebereichsleitung der operativen Tagesklinik obliegt Herrn Daniel Esser und seiner Stellvertreterin Frau Verena Hauffe.

Seite durchsuchen:
St.-Antonius-Hospital

Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen

Katholische Kirchengemeinde
St. Peter und Paul

Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler

02403 76 - 0

02403 76 -1119

 
St.-Antonius-Hospital Eschweiler
Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler
Tel.: 02403 76 - 0
Fax: 02403 76 -1119