Endoprothetik

Die durchschnittliche Lebenserwartung unserer Bevölkerung steigt weiter an. Hiermit ist eine Zunahme von Verschleißerkrankungen an Gelenken, insbesondere der Hüfte und des Knies verbunden. Schmerzen und Bewegungseinschränkungen setzen die Lebensqualität oft erheblich herab.

Viele Menschen stehen somit vor der Entscheidung, sich ein künstliches Gelenk einsetzen zu lassen.

Dank präziserer Implantationstechnik und verbesserter Prothesenmodelle stellt der künstliche Gelenkersatz im Bereich von Hüfte und Kniegelenk heute eine Operationsmethode mit hohem Erfolg dar. Zur Zeit werden allein in Deutschland jährlich mehr als 150.000 Hüft- und mehr als 100.000 Knieendoprothesen eingesetzt. Abhängig vom Alter und dem Ausmaß der Gelenkzerstörung stehen verschiedene Versorgungstechniken zur Verfügung.

Die Möglichkeit eines individuellen Beratungsgespräches besteht im Rahmen der Endoprothesen-Sprechstunde montags von 8.00 bis 15.00 Uhr.



siehe auch: >>> EndoProthetikZentrum Eschweiler

Seite durchsuchen:
St.-Antonius-Hospital

Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen

Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie

Chefärzte
Dr. med. Oliver Heiber
Dr. med. Ture Wahner

Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler

02403 76 -1207

02403 76 -1807

Station 1B:
Tel. 02403/76-1411
Station 1A:
Tel. 02403/76-1311
Wahlleistungsstation 6B:
Tel.: 02403/76-1461

 
St.-Antonius-Hospital Eschweiler
Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler
Tel.: 02403 76 - 0
Fax: 02403 76 -1119