Angiologie

Die Krankheiten der Arterien sind vor allem die Folge der sogenannten Arteriosklerose („Arterienverkalkung“) und machen sich oft erst im höheren Alter bemerkbar. Mit der zunehmenden Lebenserwartung in Deutschland steigt der Bedarf an angiologischer Abklärung und Behandlung stetig an.

Die Angiologie, d.h. die Gefäßheilkunde, beschäftigt sich nicht nur mit den Erkrankungen der

  • arteriellen Blutgefäße („Schaufensterkrankheit“, Schlaganfall und sonstige Durch-blutungsstörungen des Gehirns, Aneurysmakrankheit), sondern auch mit Störungen
  • der venösen Blutgefäße (zum Beispiel in Form von Krampfadern, Venenthrombosen, -entzündungen) und des
  • lymphatischen Gefässsystems (Lymphödeme).

Als interdisziplinäres Fach arbeiten wir eng mit anderen Spezialisten zusammen, allen voran mit der Gefäßchirurgie und der Radiologie.

Im St.-Antonius-Hospital in Eschweiler wird jeder Gefäßpatient im Rahmen des Euregio-Gefäß-Zentrums sowohl von einem Gefäßchirurgen, als auch einem Angiologen beraten und behandelt. Der Schwerpunkt liegt hier bei der Auswahl leitliniengerechter, schonender Diagnose- und Therapieverfahren.

Leistungsspektrum

  • Basis-Abklärung der meisten angiologischen Probleme durch eine umfassende und schonende Ultraschalldiagnostik (Duplexsonographie) des gesamten arteriellen und venösen Gefässsystems von den hirnversorgenden Arterien bis zu Krampfadern.
  • Darstellung auch der kleinsten Gefäße (Kapillare) und deren Funktion mittels Lichreflexionsrheographie und Kapillarmikroskopie, z.B. bei Durchblutungsstörungen im Bereich der Hände und Füße (Raynaud-Syndrom)
  • Beratung und Behandlung von Störungen im Bereich des Lymphsystems, z.B. bei chronischen (Lipo)-Lymphödemen
  • Abklärung und Behandlung chronischer Wunden, v.a. auch bei Vorliegen eines Diabetes mellitus.
  • Abklärung von Fistelproblemen bei Dialysepatienten
  • Diagnostik möglicher mitverursachender Probleme wie Störungen der Blutgerinnung.
  • Gefässdarstellung mittels CT oder MR-Angiographie sowie Kontrastmitteldarstellungen (DSA) durch die Radiologie
  • Endovaskuläre Behandlung arterieller Durchblutungsstörungen (inkl. Aorta, Nierenarterien, Mesenterialgefässe, Carotiden, Dialysefisteln)
  • CT-gesteuerte Sympathicolyse durch die Radiologie

 

Seite durchsuchen:
St.-Antonius-Hospital

Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen

Klinik für Innere Medizin & Internistische Intensivmedizin
- Angiologie -

Leitende Ärztin
Oberärztin Sigrun Rist

Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler


02403 / 76 - 1299

02403 76 -1374

 
St.-Antonius-Hospital Eschweiler
Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler
Tel.: 02403 76 - 0
Fax: 02403 76 -1119