Wohlfühlen durch gesunde Bewegung

Für Patienten mit Tumorerkrankungen und anderen
fortgeschrittenen chronischen Erkrankungen

Team aus Ärzten und Physiotherapeuten rund um den Palliativsport

Projektteam-Palliativsport

Patienten mit einer fortgeschrittenen Tumorerkrankung oder einer anderen lebensverkürzenden, chronischen Erkrankung fühlen sich oftmals müde, abgeschlagen und dem Alltag nicht mehr ausreichend gewachsen. Dieses Syndrom nennt man Fatigue. Es ist eine chronische Müdigkeit, hervorgerufen durch Tumorerkrankungen, Chemotherapien oder chronischen Erkrankungen wie z.B. eine fortgeschrittene Lungen- oder Herzerkrankung.

In vielen Studien wurde versucht, diese chronische Müdigkeit zu bessern. Das einzig positive Ergebnis erbrachte eine gezielte Bewegungstherapie. Hierdurch kann die Fatigue-Symptomatik nachgewiesenermaßen deutlich reduziert werden. Zudem steigert Bewegung unter anderem das körperliche Wohlbefinden, die Lebensqualität und sorgt für einen besseren Schlaf.

 

Detaillierte Informationen sowie Terminangebote zum Palliativsport/Physiotherapie erhalten Sie in nachfolgenden Flyer-Downloads.

 

 

Pressestimmen

mit freundlicher Genehmigung und Dank an den Zeitungsverlag

SAH-Journal Veröffentlichung

Seite durchsuchen:
St.-Antonius-Hospital

Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen

Euregio-Krebszentrum Eschweiler
Klinik für Hämatologie und Onkologie

Chefarzt PD Dr. med. Peter Staib

Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler

02403 / 76-1281

02403 / 76 -1820

 
St.-Antonius-Hospital Eschweiler
Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler
Tel.: 02403 76 - 0
Fax: 02403 76 -1119