Reanimation ist einfach – Jeder kann ein Leben retten!

Zahlreiche Informationsveranstaltungen der Klinik für Anästhesie zur „Woche der Wiederbelebung“

Woche der Wiederbelebung

Die Klinik für Anästhesie und Operative Intensivmedizin beteiligt sich mit vielfältigen Aktionen an der jährlich stattfindenden „Woche der Wiederbelebung“ unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit statt. Die Woche der Wiederbelebung findet im Rahmen der Kampagne „Ein Leben retten. 100 Pro Reanimation“ Ihr Ziel ist es, das Bewusstsein in der Bevölkerung zu schärfen und zum Handeln zu motivieren. Möglichst viele Menschen sollen geschult werden. Reanimation ist einfach. Jeder kann es tun. Jeder Kann ein Leben retten.


Mit einer Erhöhung der Wiederbelebungsrate durch Laienhelfer direkt vor Ort des Geschehens könnten in Deutschland jährlich ca. 5.000 Menschenleben gerettet werden.

Mit der Kampagne „Ein Leben retten. 100 Pro Reanimation“ sollen möglichst viele Menschen erreicht werden.

 

 

Grafik zur Veranschaulichung der Reanimationsmaßnahmen Prüfen - Rufen - Drücken

Aktionen der Klinik für Anästhesie und Operative Intensivmedizin:

REANIMATIONSTRAINING - auf offener Straße

Ein Team der Klinik für Anästhesie informiert in der Eschweiler Fußgängerzone (Grabenstraße/Ecke Hospitalgasse) über Reanimationsmaßnahmen und gibt kostenfreie „Hands-on“-Schulungen.

Mit dem Reanimationstraining für Jung und Alt setzt das Krankenhaus ein Zeichen: Reanimation ist einfach. Jeder kann ein Leben retten!

„Ein plötzlicher Herzstillstand kann jeden treffen – deshalb sollte auch jeder in der Lage sein, im Notfall einfache und lebensrettende Sofortmaßnahmen zu ergreifen“, erklärt Privat-Dozent Dr. med. Michael Dück, Chefarzt der Klinik für Anästhesie des St.-Antonius-Hospitals. Lebensrettende Erste Hilfe Maßnahmen sollten deshalb nicht erst ins Bewusstsein rücken oder zum Thema werden, wenn die Notsituation da ist oder war. Da der letzte Erste Hilfe Kurs in der Regel schon länger zurück liegt, ist es wichtig, das Reanimationswissen aufzufrischen und für den Notfall gewappnet zu sein.

REANIMATIONSTRAINING im St.-Antonius-Hospital

PRÄSENTATION des Projektes „LebenRetten – ist kinderleicht!“ im Rahmen einer Ausstellung


REANIMATIONSTRAINING für verschiedene Berufsgruppen

2014 - Interne Schulung der Auszubildenden der Stadt Eschweiler

2015 - Schulung der Eschweiler Taxifahrer


Pressemeldungen

mit freundlicher Genehmigung und Dank an den Zeitungsverlag

SAH-Journal Veröffentlichungen

Seite durchsuchen:
St.-Antonius-Hospital

Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen

Klinik für Anästhesie und Operative Intensivmedizin

Chefarzt
Priv.-Doz. Dr. med. Michael Dück, DEAA


Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler

02403 76 -1291

02403 76 -1891

 
St.-Antonius-Hospital Eschweiler
Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler
Tel.: 02403 76 - 0
Fax: 02403 76 -1119