Tanzen für Krebskranke

Angebot des Euregio-Krebszentrums

Irgendwie trotzen sie, ihrem Schicksal und ihren Beschwerden. Denn wie kann man sich lachend zur Musik bewegen und drehen, obwohl man an Krebs erkrankt ist? Ja, das geht. Die Tanz-Patienten des St.-Antonius-Hospitals, ein Dutzend an Krebs erkrankte Männer und Frauen, beweisen das seit einem Jahr Woche für Woche. Denn genau vor einem Jahr ist der Tanzkurs in Eschweiler gestartet. Oberärztin Dr. med. Petra Heinen von der Onkologie eine Befragung unter den Tänzern durchgeführt und spannende Erkenntnisse gewonnen.

Das Kernergebnis war, dass allen onkologischen Patienten das Tanzen einen hohen Benefit beschert: „Der Spaß, die Freude mit Gleichgesinnten, das Lachen und ab und zu auch die kreislauf-animierende Anstrengung trägt dazu bei, dass man mal wieder die Annehmlichkeiten des Lebens spürt, dass man wieder Freude am Leben entwickelt.“ Was kann es Schöneres geben für krebskranke Menschen, die sonst in jedem Moment an ihre Erkrankung denken müssen? „Montagsabends haben wir alle unsere Krankheit vergessen“, gab ein weiterer Teilnehmer an.

Fest steht: Tanzen ist gesund. Die Kondition und Konzentration steigt, das Gleichgewicht wird besser und die Tänzer fühlten sich sehr viel wohler. Tanzen als eine der ältesten Ausdrucksformen der Menschheit vereint Bewegung, Lebensfreude und Besinnlichkeit. Glückshormone werden ausgeschüttet und wirken sich positiv auf Körper und Geist aus. Studien zeigen, dass Bewegung auch chronische Müdigkeit, Schlafverhalten sowie den Krankheitsverlauf positiv beeinflusst.

Das Beste kommt zum Schluss: die Tanzgruppe ist nun in der Lage, wieder neue Teilnehmer aufzunehmen. Zwei bis drei Paare oder auch gerne „Solisten“ können  sich gerne melden. Voraussetzung: Sie sind Patienten der Onkologie des SAH.  Geleitet wird der Workshop von Gaby Puhl, Tanzlehrerin und examinierte Krankenschwester im St.-Antonius-Hospital. Vorkenntnisse und Tanzerfahrung werden nicht vorausgesetzt. Im Vordergrund steht die Freude an Musik und Bewegung sowie am Zusammensein mit anderen Menschen.

Immer montags von 19.00 bis 20.30 Uhr

Veranstaltungsort: Pfarrheim Eschweiler, Aachener Straße 189, 52249 Eschweiler (Röhe) Leitung: Gaby Puhl, Gesundheits- und Krankenpflegerin / Tanzlehrerin
Eine ärztliche Betreuung ist vorgesehen. Anmeldung unter Tel.: 761357.

 

Seite durchsuchen:
St.-Antonius-Hospital

Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen

Katholische Kirchengemeinde
St. Peter und Paul

Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler

02403 76 - 0

02403 76 -1119

 
St.-Antonius-Hospital Eschweiler
Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler
Tel.: 02403 76 - 0
Fax: 02403 76 -1119