Neues Video: Selbstuntersuchung der Brust

Euregio-Brust-Zentrum klärt auf

Das Euregio-Brust-Zentrum im St.-Antonius-Hospital weist in seinen Patientenseminaren und Aktionstagen regelmäßig auf die Wichtigkeit der Früherkennung bei Brustkrebs hin. In einem neu produzierten Video erklärt Oberärztin Dr. Anastasia Fleuster außerdem, wie die Selbstuntersuchung Schritt für Schritt durchgeführt wird und worauf alle Frauen unbedingt achten sollten.

Im frühen Stadium verursacht Brustkrebs in der Regel keine Beschwerden oder Schmerzen. Umso aufmerksamer sollten Frauen auf bestimmte Zeichen achten, die auf eine eventuelle Erkrankung hindeuten könnten. Die regelmäßige Tastuntersuchung der Brust ist eine unkomplizierte Möglichkeit, um Veränderungen des Brustgewebes festzustellen. Dabei sollte es den Frauen vor allem darum gehen, die unterschiedlichen Strukturen der eigenen Brust genau kennenzulernen.

Veränderungen der Brust können in jedem Alter auftreten. Daher ist die Selbstuntersuchung für alle Frauen geeignet und sollte regelmäßig, mindestens einmal im Monat, durchgeführt werden. Doch statt nach Knötchen oder sonstigen krankhaften Auffälligkeiten zu suchen, sollte Frau zunächst einfach nur ihren Körper mit den unterschiedlichen Strukturen wahrnehmen und ihre Brüste richtig kennenlernen. Denn gerade bei den ersten Tast-Erfahrungen erschrecken viele Frauen, weil ihnen das äußerlich glatte Gewebe ihrer Brust ziemlich knubbelig vorkommt und sich z.B. der Bereich um die Brustwarze oft härter anfühlt.

Nach ein paar regelmäßigen, monatlichen Untersuchungen legt sich die erste Verunsicherung meist und die Brustuntersuchung wird zu einer positiven Gewohnheit. Durch sie können dann Veränderungen des Gewebes festgestellt und selbst beurteilt werden.

Werden Symptome wie Knötchen, Einziehungen oder Hautveränderungen bemerkt, sollten Frauen nicht gleich erschrecken. Oft sind die Veränderungen harmloser Natur, sollten aber in jedem Fall abgeklärt werden. Denn je früher Brustkrebs erkannt wird, umso besser sind die Heilungsaussichten.

Das Video kann bei Youtube (Stichwort "St.-Antonius-Hospital Eschweiler – Selbstuntersuchung der Brust") eingesehen werden.

 

Seite durchsuchen:
St.-Antonius-Hospital

Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen

Katholische Kirchengemeinde
St. Peter und Paul

Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler

02403 76 - 0

02403 76 -1119

 
St.-Antonius-Hospital Eschweiler
Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler
Tel.: 02403 76 - 0
Fax: 02403 76 -1119