Ein neues Gesicht für die siebte Etage

Nach der Wahlleistungsstation 7 A wird nun auch die 7 B aufwendig modernisiert

Einen wunderschönen Blick auf die Indestadt, den angrenzenden Stadtwald und die Voreifel bieten die Wahlleistungsstationen 7A und 7B des St.-Antonius-Hospitals schon seit einem halben Jahrhundert. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Anders ist es im Gebäudeinneren. Denn hier bekam zunächst die Privatstation 7A ein völlig neues Gesicht. Jetzt kommt die 7B an die Reihe.

Wer die von der Aachener Innenarchitektin Anne Kloeters und ihrem Team gestalteten Flure betritt, könnte glauben, er befinde sich in einem noblen Design-Hotel. Moderne Farben neben eleganten Naturtönen und eine komplett neue Möblierung lassen beinahe vergessen, dass hier fortschrittliche Krankenversorgung im Vordergrund steht.

Neben dem Plus an Komfort ging es den Verantwortlichen allerdings auch um „innere“ Werte: So wurde die Gebäudetechnik im großen Umfang erneuert. Sowohl Frischwasserversorgung, Abwassersystem, Brandschutz als auch die komplette Lüftungstechnik wurden einer konsequenten Frischzellenkur unterzogen.

Damit sich die Patienten auf den neu gestalteten Stationen möglichst wohl fühlen, wurde selbst auf kleinste Details Wert gelegt: Auf den Fluren führen Handläufe aus massivem Ahorn zu den hellen und freundlichen Pflegestützpunkten. Gemütliche Lounge-Getränkestationen bieten Patienten mit Besuchern komfortable Rückzugsmöglichkeiten. Ein großer Getränkekühlschrank mit Glasfront gehört hier ebenso zur Ausstattung wie eine Kaffeespezialitätenmaschine, ein Sodastreamer und ein TV-Flachbildschirm.

Die moderne Gestaltung setzt sich auch in den Zimmern nahtlos fort. Dort fällt vor allem das sandfarbene, raumhohe Wandpaneel ins Auge, das nicht nur durch sein Aussehen überzeugt. Denn neben sichtgeschütztem Stauraum für den Patienten sind in ihm alle medizinischen Versorgungsanschlüsse und ein USB-Anschluss untergebracht. Auf der gegenüberliegenden Seite gibt eine weiße Wandtäfelung dem Übergang von Zimmerdecke zur Wand einen eigenen Akzent und bietet Halt für moderne 40 Zoll-Flachbildschirme.

Esstisch, Stühle und Schreibtisch finden im übrigen Raum ebenso Platz wie ein in seidenmatt-weiß gehaltener Kleiderschrank, der ganz nebenbei ein Kofferfach, einen Kühlschrank und einen abschließbaren Laptop-Safe verbirgt. Die Jalousien lassen sich per Fernbedienung steuern und eine WLAN-Internet-Verbindung arbeitet schnell und zuverlässig.

Die großzügigen Badezimmer bilden sozusagen das Tüpfelchen auf dem i. Großflächige Boden- und Wandfliesen, beheizte Handtuchhalter, teilsatinierte raumhohe Ganzglasduschabtrennung und ein geschmackvolles Mobiliar machen sie zu kleinen Schmuckstücken.

„Die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Patienten liegt uns besonders am Herzen“, sagt der Geschäftsführende Vorstand des St.- Antonius-Hospitals Elmar Wagenbach. 

„Natürlich ist ein Krankenhaus kein Hotel und die medizinisch-therapeutischen Leistungen stehen bei uns an erster Stelle. Dennoch möchten wir unseren Patienten so viel Wohlfühlatmosphäre wie möglich bieten. Es freut uns sehr, dass die neue Privatstation durch den Verband der privaten Krankenversicherungen unter die TOP 25 in Deutschland gelistet wurde.“  

Seite durchsuchen:
St.-Antonius-Hospital

Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen

Katholische Kirchengemeinde
St. Peter und Paul

Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler

02403 76 - 0

02403 76 -1119

 
St.-Antonius-Hospital Eschweiler
Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler
Tel.: 02403 76 - 0
Fax: 02403 76 -1119